DAMEN 1

Regionaliga Südwest/Nord:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Trainerin: Uschi Wittlich
0173 9738470
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Di · 20:00-21:45 · AKS
Do · 20:00-21:45 · AKS

MTV Kronberg - BC Wiesbaden 52:44 (27:24)

Letzten Samstag, den 21.10 luden die Damen 1 zu ihrem zwiten Heimspiel in Kronberg. Diesmal traten sie gegen die Basketballspielerinnen des BC Wiesbaden an. Bisher konnten die Aufsteiger aus Wiesbaden noch keinen Sieg in der Saison für sich entscheiden. Auch wenn die Kronbergerinnen die letzten zwei Spiele gewonnen haben, noch lange kein Grund Wiesbaden zu unterschätzen.

Kronberg startete mit Anlaufschwierigkeiten ins Spiel. Wiesbaden überraschte mit schneller Transition und lief viele Fastbreaks. Die Kronberger schalteten viel zu langsam um und so konnte Wiesbaden das erste Viertel mit einigen guten und schnellen Angriffen mit einem Punktevorsprung von 12:11 für sich entscheiden. Auch im zweiten Viertel hatte Kronberg in der Defense Probleme. Den eigentlich Rebound starken Kronbergerinnen gelang es in diesem Spiel nicht, den Ball nach ersten Chancen der Wiesbadenerinnen, die meist noch nicht ihr Ziel fanden, unter Kontrolle zu bekommen.

Lag sicherlich auch daran, dass mit Isabella Becker ein Center fehlte und Zoe Janovsky schnell mit Foulproblemen zu kämpfen hatte. So war über die meiste Zeit das Spiel nur mit 1 Center möglich. Nichts desto trotz keine Entschuldigung dem Gegner dritte und vierte Chancen zu geben, die dann auch irgendwann ihr Ziel fanden. Kronberg fand weder in der Defense noch in der Offensive richtig ins Spiel. Mit der Umstellung in der Defense auf Zone, wurde dann das Reboundverhalten besser. So konnte man mit knappem Vorsprung 27:24 in die Halbzeit gehen.

Nach der Halbzeit wirkte Kronberg kämpferischer, was letztendlich entscheidend war. Das Spiel in der Offensive war mühsam, viel zu schnelle Abschlüsse, die nicht immer ihr Ziel fanden, aber dennoch wollte jede Spielerin unbedingt das Spiel gewinnen. Ausschlaggebend war ab der Halbzeit eine entschlossene Defense und die Treffsicherheit von der Kronberger Dreierschützin Filipa Quintela Campos. Sie erzielte bis zum dritten Viertel ihren vierten Dreier. Das dritte Viertel konnten endlich die Kronbergerinnen mit einem Spielstand von 39:36 für sich entscheiden.

Positiv hervorzuheben war Magda Petzold, für die es, nach dem Urlaub, das erste Spiel diese Saison war. Ihre entschlossenen Aktionen zum Korb in der Offensive sowie ihre kampfstarke Defense war heute eine wichtige Unterstützung fürs Team. Im letzten Viertel wirkte Kronberg in der Defense wenigstens überlegen und Wiesbaden gelangen keine einfachen Punkte mehr. Das Spiel endet mit einem Ergebnisstand von 52:44 für Kronberg.

Coach Uschi Wittlich zum Spiel: "Schön anzusehen war das Spiel leider für die Zuschauer nicht, wie auch der Punktestand schon vermuten lässt. Die Reboundschwäche und schwache Defense meines Teams in der ersten Halbzeit hat Wiesbaden zu Recht sehr gut ausgenutzt. Aber dennoch haben sich die Mädels in der zweiten Halbzeit wieder zurück ins Spiel gekämpft. Schön ist anders, aber gewonnen ist gewonnen."

Nächste Woche steht das Lokalderby gegen Bad Homburg an.

DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE

  • Samstag, 17.11.2018 Altkönigschule, Kronberg
     12:45  MU16-2 vs. HTG Bad Homburg 3
     15:00  MU16-1 vs. EOSC Offenbach
     17:15  Damen 1 vs. MJC Trier
    ___
    ___
    Sonntag, 18.11.2018 Altkönigschule, Kronberg
     12:45  WU12 vs. TG Hanau
     15:00  WU14 vs. SV Dreieichenhain
     17:30  Herren 2 vs. Gießen Pointers 2
    ___
    ___

PARTNER & SPONSOREN

WERDET FAN AUF FACEBOOK!

Weihnachtsfeier 2012 066.jpg

SUCHE