DAMEN 1

Regionaliga Südwest/Nord:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Trainerin: Uschi Wittlich
0173 9738470
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Di · 20:00-21:45 · AKS
Do · 20:00-21:45 · AKS

Die Damen 1 konnten die verletzungsbedingten Ausfälle von Bella Becker, Carolina Hein und Filipa Compes in ihrem Regionalliga-Spiel nicht kompensieren. Gegen den Tabellennachbar vom SV Dreieichenhain mussten die Kronbergerinnen eine 56:63 (11:12/7:27/20:10/18:14)-Niederlage hinnehmen. 

Nach einem fulminanten Start der Kronbergerinnen mit 9:0 Punkten, die größtenteils auf das Konto von Centerspielerin Zoe Janowski gingen, konterten die Gäste im weiteren Verlauf mit einem 12:0 Lauf das Geschehen. Die Lage war der Situation geschuldet, das Zoe Janowski bereits 3 Fouls in den ersten Minuten auf dem Zettel hatte und Coach Uschi Wittlich sie vom Feld nehmen musste. Die erste Dominanz war entsprechend verpufft. Mit 11:12 ging man in das zweite Viertel. 

Den Gästen gelang es, das Momentum in das zweite Viertel mitzunehmen. Kronberg gelang nicht viel mehr als 7 Punkte von Carina Müller durch einen Freiwurf und Kaya Schicktanz die einen Dreier und 3 Freiwürfe auf die Kronberger Habenseite verbuchen konnte. Die Gäste fanden keine große Gegenwehr und schafften mit 3 Dreiern und etlichen fastbreaks einen 21:0 Lauf in den letzen Minuten des zweiten Viertels. Ergebnis bis zur Halbzeitpause: 18:39.

Zum dritten Viertel startete Kronberg, nach einigen deutlichen Ansagen von Coach Uschi Wittlich in der Kabine, mit einem Dreier und zwei erfolgreichen Treffern aus fastbreaks verheißungsvoll. Sheila Quaichon und Magdalena Hümmer gelangen mit 2 Dreiern und weiteren Distanzwürfen in den verbleibenden Minuten des dritten Viertels, das Heimteam mit 38:49 zumindest auf Sichtweite heranzubringen.

Das letzte Viertel wurde mit viel kämpferische Energie der Kronbergerinnen gestaltet, Kronberg nahm nun den Kampf gegen Dreieichenhain nun richtig auf, vergab leider einige Freiwürfe zur Resultatsverbesserung, wobei zwischen jeden Angriff der Kronbergerinnen es den Gästen im Gegenzug gelang, einige Nadelstiche durch gute Rotation und übersichtliches Passspiel in eigene Körbe zu verwandeln. Letztlich ein knappes Ende mit 56:63 zu Gunsten von Dreieichenhain.

Co-Coach Andreas Sturm: "Mit den 3 verletzten Leistungsträgern war das Resultat und der Verlauf abzusehen. Da sich Centerin Zoe Janowski zudem in den ersten Minuten 3 Fouls leistete und sie foulbelastet auf die Bank beordert wurde, war der Schwung dahin, mit dem verheißungsvoll begonnen wurde. Zunächst sah es im Verlauf des zweiten Viertels so aus, als würden die Gäste locker und hoch das Spiel für sich entscheiden, aber unser Team steckte nicht auf und hielt im weiteren Verlauf dagegen. Ich denke, wenn wir ein paar Minuten länger gespielt hätten, wäre noch mehr für uns herausgesprungen"

DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE

  • Samstag, 15.12.2018 Altkönigschule, Kronberg
     10:30  MU14-2 vs. TV Idstein
     12:45  MU12-1 vs. TGS Seligenstadt
     15:00  Damen 2 vs. TSV Krofdorf/Gleib. 2
     17:15  Damen 1 vs. SG Weiterstadt 2
    ___
    ___
    Sonntag, 16.12.2018 Altkönigschule, Kronberg
     12:45  MU14-2 vs. TuS Makkabi Ffm 2
     15:00  MU16-2 vs. TuS Makkabi Ffm 3
     17:30  Herren 2 vs. BC Marburg
    ___
    ___

PARTNER & SPONSOREN

WERDET FAN AUF FACEBOOK!

MU16 HM 13.jpg

SUCHE