DAMEN 1

Regionaliga Südwest/Nord:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Trainerin: Uschi Wittlich
0173 9738470
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Di · 20:00-21:45 · AKS
Do · 20:00-21:45 · AKS

MTV Kronberg - SG Weiterstadt 2 58:55 (32:19)

Zwei gute erste Viertel und ein fulminanter Endspurt sichern den Damen 1 den 58:56 Sieg gegen die SG Weiterstadt. Mit dem Sieg revanchierte sich die Damen unter Coach Uschi Wittlich im letzten Spiel dieses Jahres sowie dem ersten Spiel der Rückrunde die voraus gegangene Saison-Auftaktniederlage in Weiterstadt.

Die SG Weiterstadt, die von dem Ex-Kronberger Coach Amci Terzic in dieser Saison trainiert wird, kam zu Beginn der ersten beiden Viertel überhaupt nicht in Schwung. Die Kronbergerinnen starteten erfolgreich bei vielen Rebounds und hoher Treffsicherheit von allen Positionen. Sheila Quiachon ordnete das Spiel geschickt und Magdalena Hümmer und Filippa Quintela-Campos setzten Nadelstiche mit guten Würfen von Außen. Unter den beiden Körben holten Vicky Mundelius und Zoe Janowski zahlreiche Ballgewinne. Mit 14:9 Punkten wurde zunächst der Grundstein gesetzt und sorgte für eine gewisse Selbstsicherheit.

Mit drei Dreiern und gut gestaffelter Verteidigung wurde der Vorsprung bis zur Mitte des zweiten Viertels darüber hinaus ausgebaut, ehe die Gäste durch verschiedene Systemwechsel etwas Fahrt aufnehmen konnte. Mit 18:10 ging auch dieses Viertel an den Gastgeber. Ein trügerischer Vorsprung, wie es sich zeigen sollte. Halbzeit bei 32:19.

In den letzten Minuten des zweiten Viertels hatte Weiterstadt die Oberhand bekommen und den Kronbergerinnen beschlich scheinbar das Gefühl, das Spiel noch aus der Hand gleiten zu können. Coach Wittlich war dies auch nicht entgangen und beschwor in der Halbzeitpause mehr Einsatz und verbesserter Verteidigungsarbeit.

Den Gästen war dies auch nicht entgangen und legten im dritten Viertel nochmals zu. Coach Wittlich brachte dann mit Carolin Hein, Birgit Scheel und Anna-Lena Frank verteidigungsstarke Spielerinnen ins Spiel, wobei die beiden letzteren Anleihen aus den Damen 2 waren, die aber Ihre Aufgaben sehr gut erledigten. Nichtsdestotrotz, konnten die Gäste Punkt um Punkt aufholen und der Abstand schmolz auf 4 Punkte Differenz. Stand 40:36 für Kronberg, die Verunsicherung in den Kronberger Reihen war offensichtlich.

Letztes Viertel und Weiterstadt kam wie die Feuerwehr ins Spiel und kam mit einem 11:0 Lauf zur nicht erwarteten 47:40 Führung. Sabrina Pietsch und Kaya Schicktanz wechselten sich dann mit Sheila Quaichon im Aufbau und Guard Positionen ab und brachten die notwendige Ruhe in die Kronberger Angriffsbemühungen. Beim Stand von 52:43 für Weiterstadt ging die Post dann richtig für Kronberg ab. Weiterstadt schien ihr Pulver verschossen zu haben und Kronberg schoss sich bis in die letzte Minute vor Schluss zum 54:54 Punkten ins Spielgeschehen zurück. Taktisch wurde auf beiden Seiten von den Trainern darauf gesetzt, jeglichen Korberfolg mit Fouls zu unterbinden. Kronberg gelangen nervenstark 4 von 4 erfolgreiche Würfe, gegenüber Weiterstadt, die nur einen Wurf von der Freiwurflinie verbuchen konnten. Kronberg brachte die letzten verbliebenen 8 Sekunden routiniert über die Zeit und gewannen verdient mit 58:56 Punkten.

Co-Coach Andreas Sturm: "Mit dem Ausfall von den beiden Centern Bella Becker, Carina Müller und Guard Cara Compes waren die Vorzeichen nicht gerade optimal. Weiterstadt hat im Hinspiel sehr druckvoll gespielt und hatte deshalb bei uns einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen. Nach den ersten 25 Minuten waren wir euphorisch das Spiel zu gewinnen. Dann kam jedoch, beflügelt von einigen schnellen Korberfolgen, Weiterstadt auf die Erfolgsspur. Gott sei dank, konnten wir sie auf der Zielgeraden noch überholen. Letztlich ein verdienter Sieg. Die verletzungsbedingten Ausfälle unserer Leistungsträger haben uns in den letzten Wochen stark zugesetzt. Wir haben uns als Team stark individuell verbessert und die Laufwege und Systeme werden immer besser umgesetzt. Ich bin überzeugt, das wir in der Rückrunde eine noch bessere und damit eine erfolgreichere Rolle in der Regionalliga spielen werden, vorausgesetzt, alle Spielerinnen stehen gesund zur Verfügung."

MTV Kronberg: Quintela-Campos (14/4), Hümmer (11/1), Janowski 11, Schicktanz (11/1) Mundelius (9/1) Hein 2, Quaichon, Scheel, Pietsch, Frank

 

DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE

  • Sonntag, 31.03.2019 Altkönigschule, Kronberg
                HESSENPOKAL WU16:
     10:00  WU16 vs. TSV Butzbach
     13:00  TSV Butzbach vs. TV Langen
     16:00  WU16 vs. TV Langen
    ______
    ______
  • Samstag, 06.04.2019 Altkönigschule, Kronberg
                HESSENPOKAL WU18:
     15:00  WU18 vs. TV Heppenheim
     17:15  Damen 1 vs. SG Saarl.-R./Dillingen
     19:30  Herren 1 vs. Merlins Crailsheim

    ______

PARTNER & SPONSOREN

DIE NÄCHSTEN TERMINE

WERDET FAN AUF FACEBOOK!

Weihnachtsfeier 2012 047.jpg

SUCHE