DAMEN 1

Regionaliga Südwest/Nord:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Trainerin: Uschi Wittlich
0173 9738470
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Di · 20:00-21:45 · AKS
Do · 20:00-21:45 · AKS

MTV Kronberg - BBC Horchheim 65:63 (28:36)

Im dichten vorderen Mittelfeld der Basketball Damen Regionalliga gelingt den Kronberger Damen I nach intensiven und harten Kampf ein knapper 65:63 Punkte Sieg gegen den Gast vom BBC Horchheim im ersten Spiel im neuen Jahr. Halbzeit 28:36.

Das erste Viertel begann mit einem gegenseitigen vorsichtigen Abtasten in den Angriffsbemühungen auf beiden Seiten. Wie auch in dem Hinrundenspiel, welches Kronberg mit 58:55 gewinnen konnte, agierten beide Seiten auf Augenhöhe und kein Team könnte sich besondere Vorteile herausspielen. Horchheim kam in dieser Phase vornehmlich durch eine hohe Freiwurfquote zu einem 5 Punktevorsprung. 12:17.

Die Freiwürfe des Gastes setzten sich auch im Laufe des zweiten Viertels fort, zumal sich jetzt schon abzeichnete, das die Centerspielerinnen auf beiden Seiten sich gegenseitig bis zum Ende der Begegnung neutralisierten. Kronberg setzte auf ihre guten Schützen von außen und Horchheim auf gutes Spielverständnis untereinander im Team und gutem Zug zum Korb.

Im dritten Viertel sendete Aufbauspielerin Sheila-Mae Quachion mit vielen gelungenen Aktionen und guten Würfen ein Statement an ihre Mitspielerinnen und Kronberg gelang es mit 2 Punkten beim Stand von 47:45 Punkten in das letzte Viertel zu gehen.

 

Zu Sheila Quachion gesellten sich nun auch die anderen Teammitglieder mit überlegten Aktionen und besonders Vicky Mundelius gelangen wichtige Punkte im Kampf um den Sieg. Besonders wichtig war ein langer Dreier in der letzten Minute zum 63:63 Gleichstand. Ein Steal der Kronbergerinnen gelangte 12 Sekunden vor dem Ende bei Sheila-Mae Quachion, die jedoch auf dem Wege zum Korb nur durch ein unsportliches Foul gebremst werden konnte. Sie verwandelte einen der zwei Freiwürfe zur 64:63 Führung und Kronberg bekam aufgrund des unsportlichen Fouls der Gäste den Ball abermals zugesprochen. Bei der abschließenden nächsten Aktion wurde die Uhr etwas herunter gespielt und Vicky Mundelius wurde durch ein Foul an die Linie geschickt. Einen Freiwurf konnte sie verwandeln und bei verbleibenden 1,5 Sekunden Restzeit gelang es den Gästen nicht, einen Wurf zur Resultatsverbesserung anzubringen. 65:63 siegten die Burgstädterinnen knapp aber aufgrund des Verlaufs auch verdient gegen einen nie aufsteckenden Gast.

Co-Trainer Andreas Sturm: wie schon im Hinspiel war Horchheim ein unbequemer Gegner, der etwas zu unrecht im letzten Tabellendrittel steht. Die ersten Fünf spielen lange zusammen und jeder davon weiß was zu tun ist. Horchheims Nachteil ist die kurze Bank und am Ende des Spiels gehen vermutlich die Kräfte aus. Head Coach Uschi Wittlich hat sehr weit- und umsichtig agiert und immer die richtigen Entscheidungen getroffen. Sicherlich hat auch eine taktische Umstellung dazu geführt, den Gegner im weiteren Verlauf, wenn auch bei etwas Glück bei dem knappen Endergebnis, die Mittel gegen uns zu nehmen. Unsere älteren Spielerinnen haben dann, als es darauf ankam, auch Verantwortung übernommen und zum richtigen Zeitpunkt die endscheidenden Nadelstiche gesetzt. Unsere 8 erfolgreichen Dreier können sich sehen lassen. Die Zuschauer haben ein spannendes Spiel erlebt.