DAMEN 1

Regionaliga Südwest/Nord:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Kontakt: Miljenko Crnjac
0177 6015526
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Di · 20:00-21:45 · AKS
Do · 20:00-22:00 · AKS

MTV Kronberg - 1. FC Kaiserslautern 61:58 (38:30)

Mit einem kaiserlichen Auftritt haben die Damen 1 am Sonntag die Barbarossahalle gestürmt und sind in der Basketball-Regionalliga Südwest beim 1. FC Kaiserslautern zu einem 61:58-Erfolg gekommen. Damit stehen die Schützlinge von Trainer Miljenko Crnjac nach dem 7. Saisonspieltag in der Tabelle auf Rang zwei!

Mit vier Punkten aus der „englischen Woche“ mit dem 69:61-Heimsieg gegen den BBC Horchheim sowie der 56:71-Derbyniederlage in Hofheim stehen die Kronbergerinnen glänzend da und können die restlichen Aufgaben bis zum Vorrunden-Finale am 3. Dezember im Mainz ganz gelassen angehen. Zumal jetzt gegen Dreieichenhain und Trier zwei Heimspiele folgen.

„Auch in Kaiserslautern haben wir davon profitiert, dass wir nicht so leicht die Nerven verlieren, sondern auch in entscheidenden Phase ruhig und besonnen weiterspielen!“ lobte Crnjac seine Mannschaft.

Weiterlesen...

MTV Kronberg -  TV Hofheim 56: 71 (29 : 38)

Zwei Tage nach dem 69:61-Erfolg gegen den BBC Horchheim und den dritten Sieg in Serie der Basketball-Regionalliga Südwest musste sich die Damen 1 am Reformationstag im Derby beim TV Hofheim in der Brühlwiesenhalle mit 56:71 geschlagen geben. Mit 6 Punkten aus fünf Begegnungen steht das Team von Trainer Miljenko Crnjac in der Tabelle aber immer noch auf Platz drei.

Die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeberinnen bahnte sich in der Brühlwiesenhalle in der Schlussphase der ersten Halbzeit an, in der sich Hofheim von einem 31:29 (17.) zu einem 38:29-Vorsprung zur Pause absetzen konnte. Die MTV-Damen schafften es in den ersten 20 Spielminuten nicht, die Kreise von Ex-Nationalspielerin Anna Lisa Rexroth einzuengen, die nahezu nach Belieben traf und schließlich mit 19 Punkten die erfolgreichste Werferin war.

Weiterlesen...

MTV Kronberg -  BBC Horchheim 69 : 61 (37 : 31)

Dieses Wochenende begegneten die Damen 1 dem BBC Horchheim unter erschwerten Bedingungen, da Coach Milo mit Fieber zu Hause bleiben musste. Glücklicherweise konnte aber Coach Amci Terzic einspringen, der die Damen bereits einige Wochen im Sommer trainiert hatte. Zudem stand ihm Co-Coach Andreas Sturm zur Seite. Mundelius stieß erst zur zweiten Halbzeit dazu, da sie am Vormittag noch an einer Marathonstaffel teilnahm. 

Weiterlesen...

MTV Kronberg - SG Weiterstadt 2 71:67 n.V. (32:36 - 65:65)

Mit etwas mulmigen Gefühl fuhren die Kronberger Damen 1 an diesem Wochenende nach Weiterstadt. Die Weiterstädter Damen schienen unberechenbar – vorherige Ergebnisse ließen kaum vermuten, wie stark die Mannschaft sein würde. Zudem traten die Kronberger mit nur neun Spielerinnen an, da einige beruflich verhindert waren. Weiterstadt hingegen verstärkte sich mit zwei Spielerinnen aus der 2. Bundesligamannschaft.

Zu Beginn gingen die Weiterstädter Damen in Führung, allerdings hielt Kronberg den Anschluss. Das erste Viertel endete mit 16:21 und zwei verletzten Spielerinnen auf Kronberger Seite, sodass die Damen unter Milo Crnjac zu siebt weiter kämpfen mussten. Der Wettlauf ging trotzdem unverändert weiter. Kronberg verfolgte Weiterstadt bis zum 4. Viertel auf wenige Punkte, kam jedoch erst im zum Ende hin an die Damen des SG Weiterstadt heran (Halbzeitstand 32:36, drittes Viertel 50:53).

Weiterlesen...

MTV Kronberg - TG Hanau 75:74 (35:41)

Am Samstagabend standen sich die Damen 1 des MTV Kronberg und TG Hanau gegenüber. Anpfiff war um 19.30 Uhr in Hanau. Die Kronberger Damen mussten letzte Woche eine Niederlage gegen die jetzigen Tabellenführer BC Marburg 2 einstecken. Daher kam für das Kronberger-Team nur ein Sieg in Frage, um sich in der Regionalliga weiter oben in der Tabelle zu platzieren.

Das Ziel war klar definiert. Jedoch haben sich die Kronberger Spielerinnen in der Umsetzung anfänglich sehr schwer getan. Das Hanau-Team legte einen starken Auftakt hin und hat das erste Viertel deutlich für sich gewonnen mit 19:26. Man kann sagen, der Start wurde völlig verschlafen und die Hanauer bestraften jede Unaufmerksamkeit und erzielten einfache Punkte.

Kronberg riss sich zusammen und anschließend konnten sie den Abstand verringern, jedoch immer noch auf Abstand bleiben. Somit endete das zweite Viertel mit 35:41 für Hanau. Auch wenn die Gegner stetig vorne lagen, beruhte dieser Vorsprung nicht auf athletischer oder technischer Überlegenheit. Coach Milo appellierte an den Kampfgeist die Kronberger Spielerinnen, die letztlich in der Halbzeitpause nur vor der einen entscheidenden Frage standen: Ist unser Kampfgeist groß genug um zu gewinnen?! Und ihre Antwort lautete: JA!

Weiterlesen...