HERREN 1

1. Regionalliga Südwest:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle

Facebook


Trainer: Miljenko Crnjac
0177 6015526
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Mo · 20:00-21:45 · AKS
Mi · 20:00-21:45 · AKS
Fr · 20:00-21:45 · AKS

wiha Panthers Schwenningen - MTV Kronberg 80:55 (33:29)

Das Spiel im Schwarzwald verloren, aber den Klassenerhalt geschafft! Groß war der Jubel am Sonntagabend bei den Herren 1, die in der 1. Regionalliga Südwest beim Spitzenreiter wiha Panthers Schwenningen zwar erwartungsgemäß mit 55:80 (29:33) das Nachsehen hatten, dank der Schützenhilfe von Crailsheim und der SG Dürkheim/Speyer aber bereits jetzt für die nächste Saison in der vierthöchsten deutschen Spielklasse planen können.

Vor rund 1.000 Zuschauern hatten die Gastgeber ebenfalls alles für eine Jubel-Party vorbereitet, aber die SG Dürkheim/Speyer, mit der man sich im Kampf um den Titel befindet, konnte sich gegen die Eisbären aus Hockenheim in eigener Halle ebenfalls durchsetzen (92:83). Damit fällt die Entscheidung am nächsten Samstag beim Saisonfinale, wobei Schwenningen bei aktuell zwei Punkten Vorsprung mit einem Sieg in Fellbach aus eigener Kraft Meister werden und damit in die „Pro B“ aufsteigen kann.

„Ein Riesenkompliment an meine Jungs, die allen personellen Problemen zum Trotz eine tolle Saison gespielt und als Aufsteiger ohne Verstärkungen den Klassenverbleib in der 1. Regionalliga geschafft haben“, war der 22. April ein perfekter Tag für Kronbergs Coach Miljenko Crnjac, der mit der männlichen U-18-Nachwuchsmannschaft des MTV nämlich auch noch den Südwest-Titel geholt und sich damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hat.

Das vorletzte Auswärtsspiel der Saison hatte aus Sicht der Burgstädter nur noch statistische Bedeutung, da man ohne Noah Litzbach nach Schwenningen angereist war, für den der Einsatz in der MU18-1 in Kronberg Priorität hatte.

Dass der MTV am Sonntag in Schwenningen aber keine Gastgeschenke verteilen wollte, kann man daran erkennen, dass die Gäste in der Deutenberghalle nach 24 Minuten sogar noch in Führung lagen und sich erst in der Schlussphase der Partie dem von den Fans nach vorne getriebenen Spitzenreiter geschlagen geben mussten. Dieser führte vor Beginn des letzten Viertels mit 59:47 und zog dann bis zum Endergebnis von 80:55 davon. 

Mit einem Schnitt von 15,6 Punkten hat sich Kronbergs Topscorer Frederik Zwiener in der aktuellen Korbschützenliste der Regionalliga Südwest auf Rang 16 verbessert. Topscorer ist Nicholas Kent Smith vom TV Langen mit 25,9 Punkten pro Spiel.

MTV Kronberg: Zwiener (18/5), Reinwald (11), Y. Schicktanz (8/2), Arnold (6/2), Klisura (5), Zimmermann (4/1), Stuber (2), Medo (1), Brko.

--- Gerhard Strohmann