HERREN 1

1. Regionalliga Südwest:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle

Facebook


Trainer: Miljenko Crnjac
0177 6015526
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Mo · 20:00-21:45 · AKS
Mi · 20:00-21:45 · AKS
Fr · 20:00-21:45 · AKS

Die drei jungen Kronberger Spieler Din Omerhodzic, Thorben Schicktanz und Chris Stuber (auf dem Bild von links nach rechts) gehen die Herausforderung der 1. Regionalliga mit und dürfen auf eine Chance hoffen.

Din Omerhodzic und Thorben Schicktanz, zwei Spieler des Jahrgangs 1997, die unter Herren 1-Trainer Miljenko "Milo "Crnjac bereits Hessenmeister wurden sowie die MU16 Regionalmeisterschaft feierten, sind in den letzten Jahren über das Jugendprogramm des MTV Kronberg und die Herren-Oberliga an die 1. Mannschaft herangeführt worden und hatten in den vergangenen zwei Jahren sehr starke Leistungen in den 2. Regionalliga Nord gezeigt.

Mit der Meisterschaft in März dieses Jahres und dem damit verbundenen Aufstieg kommt auch eine wahre Reifeprüfung auf die beiden Kronberger zu. Für Thorben Schicktanz wird es sogar ein besonderer Anreiz sein, mit seinem älteren Bruder Yannick auf dem Feld zu stehen.

Coach Milo: "Din und Thorben, die mittlerweile Studium bzw. Ausbildung begonnen haben, sind beide sehr ehrgeizige junge Spieler. Ich erwarte von beiden viel Energie auf dem Feld und eine stetige Weiterentwicklung. Beide sind schließlich sehr lange im Basketball und haben hohe Ansprüche, die es jetzt zu verwirklichen gilt. Allerdings stehen mit einigen erfahrenen Spielern auch Leute im Kader, womit beide mit Leistungen überzeugen müssen, um an die gewünschten Spielminuten zu kommen. Ich hoffe, dass beide auf diesem hohem Level in der nächsten Saison schon ankommen und unsere Zukunft darstellen, wenn sie bald zu Schlüsselspielern unserer Mannschaft werden."

Christoph Stuber ist ein weiterer Spieler aus der Meistermannschaft, der sofort am Saisonende signalisiert hat, die Herausforderungen der 1. Regionalliga wahr nehmen zu wollen. "Chris ist ein absoluter Sympathieträger und ein sehr positiver Mensch und Spieler. Er arbeitet hart im Training und auf dem Feld stellt er sich immer in den Dienst der Mannschaft. Die Konkurrenz auf seiner Position ist schon sehr groß. Christoph weiß, dass er nur mit den entsprechenden Leistungen seine Minuten bekommen wird. Auch für ihn ist das Niveau der 1. Regionalliga völlig neu, und alle diese jungen Spieler brauchen erstmals Geduld, um sich vor allem auf die Physis und das hohe Tempo zu gewöhnen. Der Sprung von der 2. zur 1. Regionalliga ist schon sehr groß.," fordert Coach Milo bei allen dreien gleichwohl deren Ehrgeiz als auch Geduld ein. 

Mit der Förderung der eigenen Nachwuchsspieler auf diese Weise bleibt der MTV Kronberg weiterhin seiner Linie als Ausbildungsplatz für talentierte Spieler, die im Taunus eine Chance bekommen, treu.