HERREN 1

1. Regionalliga Südwest:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle

Facebook


Trainer: Miljenko Crnjac
0177 6015526
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Training:
Mo · 20:00-21:45 · AKS
Mi · 20:00-21:45 · AKS
Fr · 20:00-21:45 · AKS

MTV Kronberg - Arvato College Wizards 76:122 (39:62)

Mit 76:122 (39:62) sind die Herren 1 des MTV Kronberg beim Rückrunden-Auftakt in der 1. Regionalliga Südwest der Herren gegen die Arvato College Wizards aus Karlsruhe unter die Räder gekommen.

„Die Gäste waren unter diesen Umständen eine Nummer zu groß für uns“, ordnete Kronbergs Coach Miljenko Crnjac die deutliche Niederlage im ersten Spiel des Jahres realistisch ein. Wohl wissend, dass der ambitionierte Tabellendritte aus dem Badischen in der Sporthalle der Sporthalle der Altkönigschule einen Sahne-Tag erwischt hatte, dem das Häuflein der letzten Aufrechten im weißen MTV-Trikot nur herzlich wenig entgegensetzen konnte.

Ohne die verletzten Felix Hecker (er unterstützte sein Team in Zivil von der Bank aus) und Florian Dietrich, ohne den an Grippe erkrankten Jim Gietz und ohne Urlauber Yannick Schicktanz sowie mit den gesundheitlich angeschlagenen Thoben Schicktanz, Noah Litzbach und Darian Ceh standen die Hausherren von vornherein auf verlorenem Posten. Zumal wegen der während der Weihnachtsferien geschlossenen AKS-Sporthalle überhaupt keine Vorbereitung auf diese Partie möglich gewesen war.

 

Zum Jubeln Anlass hatten die Anhänger der Gastgeber in der ersten Halbzeit aber dennoch zweimal: beim Wurf von Steffen Zimmermann zur 2:0-Führung und beim spektakulären „buzzer beater“, mit dem Fabrizio Dicone mit Ertönen der Sirene einen Dreier-Versuch aus der eigenen Spielfeld-Hälfte (!) zum Pausenstand von 39:62 im Korb versenkte. Für Dicone war das zugleich der zweite Dreier binnen 15 Sekunden, nachdem er 15 Sekunden zuvor den 33:62-Rückstand auf 36:62 verkürzen hatte.

Waren diese ersten 20 Minuten noch eine kostenlose Lehrstunde für die MTV-Youngster gewesen, so konnten sie sich in Durchgang zwei mit einem 37:50 deutlich besser aus der Affäre ziehen. „Unsere 76 Punkte in Angriff sind unter Umständen sogar absolut in Ordnung“, nahm Crnjac auch positive Erkenntnis mit aus dem ersten Spiel in diesem Jahr.

Die rekordverdächtigen 122 Punkte der Karlsruher, die in dieser Saison noch von keiner Regionalliga-Mannschaft der Gruppe Südwest in 40 Minuten erreicht wurden, waren der Tatsache geschuldet, dass die Gäste nicht nur bei ihrem 20:0-Lauf in der ersten Halbzeit alles getroffen haben, was zu treffen war. „Allein die drei Guards Aaron Schmitz, Paul Schlegel und Nils Maisel waren mit 11 ihrer 14 Drei-Punkt-Würfen erfolgreich“, zeigte sich Crnjac sehr angetan von der Treffsicherheit der Gäste.

Mit Prahst (27), Rößler (22/4), Schmitz (17/4), Schlegel (16), Maisel (15/5) und Mensah (14/2) trafen allein fünf der 10 Karlsruher Spieler in Kronberg zweistellig und werden deshalb diesen Gala-Auftritt im Taunus sicherlich noch lange in guter Erinnerung behalten.

Auch die vierte Niederlage in Folge sorgt bei den Burgstädtern für keinerlei Unruhe. Nach Rückkehr der Urlauber und Verletzten sowie der Gesundung der angeschlagenen Spieler sollen die zum Klassenerhalt notwendigen Punkte eingefahren werden. Im ersten Auswärtsspiel des Jahres 2019 am Samstagabend um 19.30 Uhr beim Spitzenreiter SG Lützel-Post Koblenz sind diese nicht eingeplant.

MTV Kronberg: Medo (18/3), Litzbach (17/3), Dicone (11/3), Ceh (9), Zimmermann (6), Peuser (6), Lagerman (5/1), T. Schicktanz (3/1), Gränz (1), Brko.

PARTNER & SPONSOREN

MU18 DBB POKAL

  • Sa, 25.05.2019 Altkönigschule, Kronberg
     16:00  MU18-1 vs. Dresden Titans
     18:30  Alba Berlin vs. Rheinstars Köln

    ______
  • So, 26.05.2019 Altkönigschule, Kronberg
     10:00  Spiel um Platz 3

     12:30  Endspiel
    ______

WERDET FAN AUF FACEBOOK!

IMG_3910.jpg

SUCHE