JBBL
Jahrgänge 2002 - 2004

 Jugend-
Basketball-Bundeslig
a
:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle

Gruppenphase: Ergebnisse · Tabelle

Facebook

 
Trainer: Amrun Terzic
0177 7426927
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Mo · 17:00-18:30 · AKS
Mi · 18:30-20:00 · AKS
Fr · 17:00-18:30 · AKS

IBA München - MTV Kronberg 59:69 (31:38)

Die Reise für die JBBL-Mannschaft geht weiter. In einer umkämpften Partie im Hexenkessel der Morawitzky-Schule in München zogen die Taunus-Jungs den Längeren und können somit für die nächste Runde gegen FC Bayern München (25.03/08.04/evtl.15.04).

Coach Amci musste wieder auf die Dauerverletzte Aykeen Richardson und Leon Schicktanz verzichten. Nichtsdestotrotz ging man hochkonzentriert in die Partie. Mit leichten Ballgewinnen kaufte man dem hoch motivierten Gegner gleich zu Beginn den Schneid ab (4:16, 5 Min.). Die Führung konnte man sogar ausbauen (7:20, 7 Min.). Das Spiel konnte souverän kontrolliert werden.

Doch dann plötzlich, hervorgerufen durch einige schlechte Entscheidung im Angriff, ließ man den Gegner, wie im Hinspiel, ins Spiel zurückkommen.

Die Heimjungs witterten ihre Chance und konnten durch ihre Physis unter den Körben das Spiel wieder knapp gestalten. Die Tatsache, dass die Bayern 15 Rebounds mehr auf ihrem Konto in der ersten Halbzeit hatten, spricht eine klare Sprache.
Trotzdem konnte man mit einer Führung (31:38) in die Pause gehen.

Trotz eines guten Anfangs zu Beginn der zweiten Halbzeit, konnten die Taunus-Jungs immer noch keine Rebounding - Kontrolle erlangen. Leider traf man auch im Angriff keine guten Entscheidungen.
Allmählich merkte man den Jungs die Nervosität an. Man blieb dennoch cool und konnte durch eine starke Verteidigung die Führung souverän verwalten.

Dank Philip Hecker und Frederik Fischbach, die in den entscheidenden Momenten die Verantwortung übernahmen, fuhr man den wichtigen Sieg nach Hause. Trotz beider Siege war das eine sehr spannende Serie, nach der man auch dem Gegner aus München ein großes Kompliment machen muss.

Coach Amci fand diese Worte nach dem Spiel: " Glückwunsch an meine Jungs, die mit diesem Sieg den letztjährigen Erfolg egalisiert haben. Wir gehören wieder mal zu den besten 16 Teams Deutschlands. Das ist ein großer Erfolg für den Verein. Ein riesen Kompliment gebe ich an die Münchener Jungs, die uns in beiden Spielen alles abverlangt haben. Jetzt können wir uns in Ruhe auf den Showdown gegen FC Bayern München vorbereiten. Auch wenn wir nicht als Favoriten in die Serie gehen, sind wir nicht chancenlos, um eventuell noch eine Überraschung zu landen."