MU16-1
Jahrgänge 2002 & 2003

Oberliga Hessen:
Spielplan · Ergebnisse · Tabelle


Trainer: Amrun Terzic
0177 7426927
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Training:
Mo · 17:00-18:30 · AKS
Mi · 17:00-18:30 · AKS
Fr · 18:30-20:00 · AKS

Roßdorf Torros - MTV Kronberg 80:82 (39:35)

Im Derby des dritten Spieltages zweier ungeschlagener Teams erwartete man ein spannendes und zähes Spiel auf Augenhöhe.
Die Mannschaft aus dem Taunus musste auf Finn Käfer und Paul Herkert aus privaten Gründen verzichten. Dafür kehrte der Topscorer Luis Dinkel nach seiner Verletzung zurück.

Das Spiel begann spannend und endete mit einem wahren Drama. Beide Teams gaben alles, auch wegen der brisanten Duelle einiger Spieler, die sich aus dem JBBL-Training gut kennen. Den besseren Start erwischte die Kronberger MU16-1. Allerdings konnte man sich nicht deutlich absetzen, dank vielen Abschlussfehlern, die die Heimmannschaft durch einfache Fastbreaks gekonnt ausnutzte. Trotzdem kämpfte die Mannschaft unermüdlich weiter und hielt das Spiel bis zur Pause noch offen (35:39).

In der zweiten Halbzeit warfen die Taunus-Jungs alles in die Waagschale und das lohnte sich zunächst. Auch wenn man, wie in der ersten Halbzeit, mangelnde Chancenverwertung im Bereich "Nahdistanz" vorwies, konnte man die Roßdorfer Schnellangriffe besser regulieren. Dadurch erarbeitete man sich eine komfortable Führung (63:52) für die letzten 10 Minuten. Diese konnte man in den nächsten 5 Minuten auf 70:55 ausbauen. Das Spiel schien entschieden zu sein. Doch dann ließen sich die Taunus-Jungs unnötig von Hektik und einiger fragwürdiger Schiedsrichter-Entscheidungen anstecken und verloren komplett den Faden.

Innerhalb von 4 Minuten pulverisierten die Heimjungs den Kronberger Vorsprung und gingen 30 Sekunden vor dem Spielende inkl. Ballbesitz sogar in Führung (77:80). Doch der Basketballgott war am Wochenende ein Kronberger. Mit einem technischen Foul der Torros kamen die Jungs wieder ins Spiel zurück. Luis Dinkel traf den anschließenden Freiwurf und erzielte mit einem Drive 10 Sekunden vor Spielende den Ausgleich. Als man sich schon mental auf die Verlängerung vorbereitete, konnten die Jungs mit der aggressiven Verteidigung den Ball erobern. 6 Sekunden vor Spielende zog Linus Hellwig zum gegnerischen Korb, wurde aber 1 Sekunde vor Zeitablauf gestoppt.

Coach Amci nahm seine letzte Auszeit. Ein Play für Luis Dinkel sollte die letzte Chance sein. Mit Bravour meisterte sein Team die letzte Aufgabe. Der Ball ging nach Assist von Nelson Keil zu Luis, der eiskalt zum Sieg verwandelte. Damit bleibt der MTV weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze.

Coach Amci rang zuerst um Fassung: "Das Spiel heute war ein Thriller, den ich in dieser Form noch nie erlebt habe. Wir sahen lange Zeit als sicherer Sieger aus, konnten aber über das ganze Spiel die gewünschte Kontrolle erlangen. Dafür wurden wir am Ende bestraft. Dennoch durch eine tolle Moral, die diese Mannschaft zweifellos bewiesen hat, konnten wir uns trotzdem zusammenreißen und das Spiel auf eine unbeschreibliche Art doch noch drehen. Kompliment an meine Jungs. Diesen Sieg und alle Fehler, die wir heute gemacht haben, werden wir analysieren und daraus lernen."

DIE NÄCHSTEN HEIMSPIELE

  • Samstag, 20.10.2018 Altkönigschule, Kronberg
     15:00  Damen 2 vs. TSV Vellmar
     17:15  Damen 1 vs. BC Wiesbaden
    ___
    ___
    Sonntag, 21.10.2018 Altkönigschule, Kronberg
     10:30  WU16 vs. TSG Oberursel 2
     12:45  WU18 vs. TSV Bonames
     15:00  WU14 vs. TV Groß-Gerau
     17:30  Herren 2 vs. BC Gelnhausen
    ___
    ___

PARTNER & SPONSOREN

WERDET FAN AUF FACEBOOK!

IMG_6822.jpg

SUCHE