MTV Kronberg 2 – EOSC Offenbach 1 69:66 (35:34)

25. November 2019

In einem spannenden und hart umkämpften Spiel, in der Landesliga Süd, setzen sich „MTV Kronberg Reserve“ gegen den Traditionsklub EOSC knapp mit 69:66 durch und belegt nach den sechsten Spieltag den dritten Tabellenplatz mit 8:4 Punkten und befindet sich somit in der Spitzengruppe der Hessen Landesliga Süd Staffel.
Der MTV Kronberg musste auf einige Leistungsträger verzichten (Florian Dietrich, Ante Brko, Fabian Seider, Tobias Kazda), und war daher am Brett den robusten Gästen körperlich unterlegen.
Das Spiel verlief über weite Strecken ausgeglichenen, mit leichten Vorteilen für den Gastgeber aus den Taunus. Die junge Mannschaft aus Kronberg versuchte ein schnelles und aggressives Spiel umzusetzen, um die Defizite am Brett zu kompensieren.
Der Kronberger Trainer, Miljenko „Milo „Crnjac versuchte mit viel Druck in der Verteidigung, aber auch wechselnde Defensive zwischen Man- Man Verteidigung und eine tiefere Zone, das Fehlen der Center Spieler zu kompensieren.
Die jungen Kronberger trafen aus der Distanz. Am Ende waren es 16 Dreier, die Kronberg versenkte und sicherlich der „X“ Faktor zum vierten Saisonsieg.

Thorben Meißner im Spielaufbau mit Leon Schicktanz als Unterstützung, die aggressiven Benedikt Meyer, Christian Papadopoulos, Rosario Santagati, Dennis Schneider, so wie Philip Hecker, Thorben Schicktanz und Fabian Baumgarten am Brett, machten ein starkes Spiel und hielten die Begegnung mit leichten Vorteilen für den Gastgeber offen.

Coach Milo:“ Wir bestehen diese Saison überwiegend aus jugendlichen Spielern und wie man sieht, reifen diese von Spiel zu Spiel. Der heutige Spieltag und ein physischer Gegner waren ein guter Schritt weiter für unsere Mannschaft, als die beiden ersten Spiele. Die Jungs bringen eine hervorragende Einstellung mit, kämpfen um jeden Ball, entwickeln sich einzeln aber auch als Team. Die Prinzipien und Vielfältigkeit im erwachsenen Bereich sind eben anders als in der Jugend, und vor allem die Jüngsten kommen immer besser mit allen zu Recht. Daher sind solche knappen und hart umkämpfte Spiele der richtige Weg in der Entwicklung junger Spieler .Das Spiel war auf Augenhöhe gegen eine gute EOSC Mannschaft, mit leichten Vorteilen für uns, und somit bin ich der Meinung dass wir heute verdient gewonnen und wichtige Punkte im Kampf um Klassenerhalt eingefahren haben. Man muss wissen, dass wir sehr oft Spielüberschneidungen haben bei der dieser Mannschaft wichtige Spieler nicht zu Verfügung stehen werden. Eigentlich haben wir in solchen Spielen geringe Aussichten auf Erfolg. Daher ein starkes und gutes Spiel meiner Jungs.“