1. Saison für U14-2

Nachdem unsere U14-1 auch dieses Jahr in der Oberliga an den Start geht, war es das Ziel des sportlichen Leiters Miljenko “Milo” Crnjac, dass wir uns in der Altersklasse breiter aufstellen. 

Mit Massimo Galvano, der auch die U14-1 verantworten wird und Jan Giebel, der in seine erste Saison als Trainer geht, konnten zwei motivierte und engagierte Trainer für das Projekt “Aufbau einer U14-2” gewonnen werden. Massimo wird Jan vor allem im Bereich der Trainingsgestaltung unterstützen und den Fortschritt monitoren, um Kinder, die sich schneller entwickeln, entsprechend in die U14-1 “hochzuziehen”. 

Gerade für Anfänger soll die U14-2 eine Anlaufstelle sein, um den Spaß am Basketball zu “erlernen” und sich die Grundfertigkeiten anzueignen. 

In der Bezirksliga wird der Wettbewerb auf einem passenden Niveau sein, ohne Spieler zu langweilen, die sich schneller entwickeln, noch werden Spieler, die erst kurz dabei sind, völlig überfordert sein. 

Bei dem Zulauf, den wir bis vor den Sommerferien hatten, wird es natürlich auch entscheidend sein, dass sich eine entsprechende Zuverlässigkeit in der Trainingsbeteiligung einstellt, so dass man als Team auch eine Chance hat zusammenzuwachsen. Natürlich ist jeder weitere Spieler willkommen, aber auf Grund der jetzigen Teamgröße, ist es sinnvoll sich im Vorfeld bei Jan anzumelden. 

Der sportliche Leiter, Miljenko “Milo” Crnjac erhofft sich folgendes: “Mittelfristig wünsche ich mir, dass wir wieder an den Jugend Bundesliga Wettbewerben teilnehmen. Mit diesem Ziel im Hinterkopf ist es extrem wichtig für den Verein, dass wir in den Altersklassen U12, U14 und U16 breit aufgestellt sind. Wir wollen weiterhin ein Verein sein, der sowohl dem Spieler, der einfach eine gute Zeit mit seinen Freunden beim Basketball haben möchte, als auch dem motivierten Spieler, dem es darum geht immer besser zu werden und sich mit den besten zu messen, ein “Zuhause” bietet.”

Jan Giebel über die anstehende Saison: “Als Neuling freue ich mich natürlich darauf möglichst viel zu lernen als Coach, bin mir aber auch sehr sicher, dass ich als “Basketballverrückter” auch in der Lage bin den Jungs einiges beizubringen. Ich bin dankbar, dass mir das gesamte Trainerteam des MTV’s schon seine Hilfe angeboten hat. Sicherlich werde ich immer wieder mal auf die Erfahrungen der Kollegen zurückgreifen.”

Mit Spaß, harter Arbeit, Engagement und Zuverlässigkeit wird das Team in die anstehende Saison gehen und sich hoffentlich wie gewünscht weiterentwickeln.